Roots Tipps

Roots, Americana, Alt.Country erscheint als ein Genre, das schon einige Jahre auf dem Buckel hat, evtl. erschöpfend abgearbeitet wurde.

Sowohl in England als auch in den USA gibt es jedoch immer wieder neue Musiker:innen, die eigene Anregungen mitbringen und nicht nur alte Klischees nachspielen. Einige möchte ich in meiner Sendung (roots-radio.de) und auch in meinem Blog (norbert-knape.de) vorstellen.

Roots bedeutet für mich Migration bzw. Reisen, und zwar in Bezug auf die USA und 

Großbritannien/Irland. Migration, wie die Auswanderung der Ulster Scots mit ihren Liedern in die USA, wie die Wanderung von Instrumenten wie dem Banjo aus Afrika in die USA, wie den Einzug von Stilelementen unterschiedlichster Herkunft in die nordamerikanische Folkmusik etc.

Tipp 1: Black Twig Pickers / Sally-Anne Morgan / House and Land /Nathan Bowles

Tipp 2: Lady Maisery: Ancient and modern / On Roots Radio

Tipp 3: Neue Gitarrenmusik: Yasmin Williams, Daniel Bachman, Sarah Louise, Kaki King, Conrado Isasa, Tashi Dorji, Rachika Nayar

Tipp 4: Delia‘s Gone, bzw. Die Geschichte von Frankie und Johnny

Tipp 5: Jake Xerxes Fussell

Tipp 6: Hexen im British Folk

Tipp 7: Bird in the Belly: After The City

Tipp 8: Contemporary British Folk 2000-2022

Veröffentlicht in Musik und verschlagwortet mit .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.